Institut für Theoretische Informatik (ITI)

Kryptographische Wahlverfahren

  • Typ: Vorlesung (V)
  • Semester: WS 20/21
  • Dozent: Prof. Dr. Jörn Müller-Quade
    Felix Dörre
    Rebecca Schwerdt
  • SWS: 2
  • LVNr.: 2400122
VortragsspracheDeutsch
BeschreibungDie Lehrveranstaltung gibt einen ausführlichen Überblick über aktuelle kryptographische Wahlverfahren sowohl für Präsenzwahlen als auch für Fernwahlen (Briefwahl und Internetwahl).
  • Es werden notwendige kryptographische Primitive wie Commitments, homomorphe Verschlüsselungsverfahren, Mix-Netze und Zero-Knowledge Beweise behandelt.
  • Die Vorlesung präsentiert und erläutert gängige Sicherheitsbegriffe für kryptographische Wahlverfahren.
  • Im Rahmen der Veranstaltung werden die Anforderungen an eine Wahl, insbesondere in Hinblick auf die Unterschiede zwischen Fernwahl und Präsenzwahl, diskutiert. Daraus werden Angriffsszenarien entwickelt und mit den Sicherheitseigenschaften der einzelnen Verfahren sowie den etablierten Sicherheitsbegriffen verglichen.
ZielDer/die Studierende
  • kennt und versteht die Grundbegriffe verschiedener kryptographischer Wahlverfahren
  • beurteilt die Eigenschaften sowie Vor- und Nachteile verschiedener kryptographischer Wahlverfahren
  • kennt und versteht die Primitive für kryptographische Wahlverfahren und kombiniert sie zu größeren Systemen
  • kennt und versteht die grundlegenden Definitionen und Sicherheitsbegriffe für Wahlverfahren und wendet sie an
  • schätzt die Sicherheitsanforderungen einer Wahl ein, erkennt und bewertet Angriffspotentiale und Sicherheitsmaßnahmen