Fakultät für Informatik | KIT |  Deutsch  | English

Kontakt

Am Fasanengarten 5
Geb. 50.34

D-76131 Karlsruhe

Tel.: + 49 721 608-44205
Fax: + 49 721 608-55022

E-Mail: crypto-info(at)iti.kit.edu

Aktuelles

Projektabschluss InDiNet

Das Software-Cluster-Projekt "Innovative Dienstleistungen im zukünftigen Internet" (InDiNet) wurde Ende Juni erfolgreich abgeschlossen.

6. Tag der IT-Sicherheit

Am 9.7.14 fand der 6. Tag der IT-Sicherheit im "IHK Haus der Wirtschaft" in Karlsruhe statt. Veranstaltet wurde das Event von der IHK Karlsruhe, dem CyberForum, der KA-IT-Si und KASTEL.

Vortrag und Podiumsdiskussion bei Projektabschluss

Beim Abschluss des Projekts PeerEnergyCloud (PEC) hielt Prof. Müller-Quade einen Vortrag mit dem Titel "Sicherheit in der Energiewirtschaft" und nahm an der Podiumsdiskussion "Energiedaten – aus mehr Daten mehr Wissen oder mehr Mehrwert oder mehr Missbrauch?" teil.

Bericht im ARD-Mittagsmagazin

Im Rahmen des Jahrestags der NSA-Affäre erschien am Donnerstag, dem 5.6.14, ein Bericht im ARD-Mittagsmagazin mit Prof. Jörn Müller-Quade.

Neues DFG-Schwerpunktprogramm "Algorithms for Big Data"

Das Projekt "Scalable Cryptography" von Jun.-Prof. Dennis Hofheinz und Prof. Eike Kiltz von der Ruhr-Universität Bochum ist Teil des neuen Schwerpunktprogramms "Algorithms for Big Data" der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Weitere Informationen können der KIT-Pressemitteilung entnommen werden. Das KIT ist insgesamt mit vier Forschungsgruppen vertreten.

Start der Wissenschaftsjahr-Talkreihe "Follow me"

Im Rahmen des "Wissenschaftsjahres 2014 – Die digitale Gesellschaft" startete am Donnerstag, dem 22.5.14, die Talkreihe zur Digitalen Gesellschaft "Follow me". Prof. Jörn Müller-Quade diskutierte dabei über das Thema "Digitale Welt – Traum oder Alptraum" mit. Die Veranstaltung fand im Forum der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn statt und ist von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und von dem Deutschen Museum Bonn initiiert worden.

Dirk Achenbach moderierte talKIT-Workshop

Unser Mitarbeiter Dirk Achenbach moderierte am 15.5.14 einen Workshop "Datenschutz, Privatsphäre, Sicherheit – im Zeitalter des Internet of Things" im Technologieforum talKIT. Eingeladene Referenten waren Joachim Jakobs, Dr. Erik Buchmann und Dr. Ralf Schneider. Das Technologieforum talKIT ist das größte rein von Studierenden organisierte Technologieforum Europas.

KASTEL auf dem 19. Deutschen Präventionstag

Im Rahmen des 19. Deutschen Präventionstages, der vom 12.5. bis zum 13.5.14 in Karlsruhe stattfand, war KASTEL mit einem Informationsstand vertreten. Zudem wurde ein Bürgerdialog organisiert, bei dem sich Interessierte bezüglich IT-Sicherheit äußern konnten.

Alle Nachrichten

Praxis der Softwareentwicklung (Software-Entwicklung 11)

Die Auftaktveranstaltung findet am 20.10.2009 um 15:45 im HS a.F. (Hörsaal am Fasanengarten Gebäude 50.35) statt. Dort werden die verschiedenen Aufgaben vorgestellt und erklärt wie die Gruppen eingeteilt werden.

Weitere Informationen: PSE-Hauptseite

Betreuung

Carmen Kempka kempka(at)kit.edu   (Tel. 608-6294)

 

Antonio Almeida almeida(at)kit.edu    (Tel. 608-6299) 

Softwareprojekt "Handysignaturverfahren"

Kurzbeschreibung:

Betrachten wir folgendes Szenario: Der Kunde bekommt am Bildschirm eines nicht vertrauenswürdigen Servers einen Vertrag angezeigt, welchen er durch eine digitale Signatur unterschreiben soll. Als Beispiel könnte man sich hier eine Überweisung an einem möglicherweise manipulierten Bankautomaten vorstellen, die von der EC-Karte des Bankkunden signiert wird.

 

Woher weiß der Kunde nun, dass das, was digital signiert wird, tatsächlich das ist, was er am Bildschirm sieht?

 

Dieses Problem läßt sich lösen, indem man das Handy des Kunden als vertrauenswürdige Instanz hinzunimmt. Mithilfe der Handykamera kann der Bildschirminhalt abfotographiert werden. Danach kann das Handy die abfotographierten Daten mit den zu signierenden Daten vergleichen. Stimmen diese ausreichend überein, kann das Handy die Signatur durchführen. Wenn nicht, kann es seinen Besitzer vor dem möglichen Betrug warnen.

Zeitlicher Ablauf

Woche Zeitraum Phase Abgabe Kolloquium
45 02.11.09- 06.11.09 Erstes Gruppentreffen mit Betreuer    
46 - 47 09.11.09- 20.11.09 Pflichtenheft 18.11.09 14:00h 19.11.09 15:45h
48 - 51 23.11.09- 18.12.09 Entwurf 16.12.09 14:00h 17.12.09 15:45h
2 - 5 11.01.10- 05.02.10 Implementierung 03.02.10 14:00h 04.02.10 15:45h
6 - 8 08.02.10- 26.02.10 Validierung 24.02.10 14:00h 25.02.10 15:45h
9 - 10 01.03.10- 05.03.10 Interne Abnahme    
12 22.03.10- 26.03.10 Abschlussveranstaltung ------ 16.03.10 15:45h

Bewertung

Aus Modulhandbuch:

  • Pflichtenheft 10%
  • Entwurf 30%
  • Implementierung 30%
  • Qualitätssicherung 20%
  • Abschlusspräsentation 10%

 

Kriterien für die Benotung:

  • Qualität aller abgegebenen Dokumente
  • Qualität der Kolloquien und der Abschlusspräsentation
  • Erfüllung minimaler Leistungsmerkmale + sinnvolle Erweiterungen
  • Robustheit der Implementierung